London 28.11-1.12.98


Uupss... da hat es ja doch geklappt :)

Und ich dachte schon unser Urlaub würde dieses Jahr nicht mehr klappen.

Aber da ich zum Glück nicht sieben Wochen am Stück Biochemie-Praktikum hab, sondern mitten drin eine Woche frei, war Urlaubmachen von meiner Seite aus nicht das Problem.

Olli konnte sich auch Urlaub nehmen und somit war klar, das es weg aus Deutschland gehen würde.

Nur... wohin sollten wir fahren? Da wir beide doch ein wenig uneins waren, ich wollte nach Paris, hab aber nichts gegen London gehabt und Olli wollte nach London, hatte aber nichts gegen Paris, mußten wir irgendwie zu einer Einigung kommen.

Tja und da kam es mir dann doch zu Gute, daß ich in dem Semsterferien in einem Buchlager gearbeitet hab. Ich hab zwei Reiseführer gekauft, einmal London, einmal Paris. An Ollis Geburtstag hab ich ihn sich eins aussuchen lassen, allerdings konnte er das Buch nicht sehen. Und :)) er hat sich per Zufall den Reiseführer London ausgesucht.

Eigentlich wollten wir Sören in London besuchen und für die paar Tage bei ihm wohnen. Er ist aber dieses Wochenende nach Hause gefahren, weswegen wir eine Zeitlang unsicher waren, ob wir überhaupt fahren würden. Dann hatten wir uns überlegt, daß man ja auch mit der Fähre von Hamburg aus nach London fahren kann, was daran gescheitert ist, daß deren Abfahrtzeiten nicht mit unseren freien Tagen übereinstimmten.

Nach intensiver Suche im Netz u.a. bei Neckermann sind wir im Reisebüro gelandet und haben spontan gebucht. Hotel Julius Caesar, in der Nähe vom Hyde Park, Twinroom, mit Bad. Ausserdem haben wir uns die Londontravelcard besorgt, um uns nicht immer um die Subwaykarten kümmern zu müssen... Jetzt konnte es endlich losgehen.

London, Samstag, den 28.11.98

Last modified: Wed Dec 23 00:00:10 CET 1998